Was kann eine Leiterprüfung kosten?

Leitern und Tritte, die in Unternehmen zur Verfügung gestellt werden, müssen nach der DGUV Information 208-016 regelmäßig auf ihren ordnungsgemäßen Zustand geprüft werden. Jede Prüfung muss man auch dokumentieren und die Prüfungen in einem Protokoll festhalten.

Die regelmäßige Leiterprüfung dient der Erhöhung der Sicherheit der Mitarbeiter eines Unternehmens. Es entstehen aber auch erhebliche Kosten. Aber was kostet eine Leiterprüfung? Und wie sehen die Kosten für die my-Cosmo Leiterprüfer App aus, die den Mitarbeitern die Prüfung und die Dokumentation erleichtert? Welche Funktionen hat diese App?

Was kostet die my-Cosmo Leiterprüfer App? “NICHTS,SIE IST KOSTENLOS!”

Die Kosten für die Leiterprüfung entstehen hauptsächlich durch den damit verbundenen zeitlichen Aufwand. Entweder gibt der Unternehmer die Aufgabe der Leiterprüfung außer Haus, oder er investiert in die Ausbildung eigener Mitarbeiter zur befähigten Person. Dies geschieht durch Lehrgänge bei Anbietern wie Dekra oder TÜV. 

Die gute Nachricht:

Die my-Cosmo Leiterprüfer App kostet Sie gar nichts.  

Sie spart wertvolle Zeit und unterstützt die eigenen Mitarbeiter ebenso wie gewerbliche Anbieter bei der Prüfung von Leitern und Tritten. 

Nach der DGUV Information 208-016 müssen Leitern und Tritte in Unternehmen regelmäßig auf ihren sicheren und ordnungsgemäßen Zustand geprüft werden. Die kostenlose my-Cosmo Leiterprüfer App ist dabei der ideale Helfer für jeden, der mit der Leiterprüfung beauftragt ist. Die App erinnert an alle notwendigen Prüfungen von Leitern und Tritten und sie erleichtert deren rechtssichere Dokumentation. 

Hier my-Cosmo Leiterprüfer App kostenlos downloaden

Der Prüfrahmen von Leitern und Tritten sieht folgende Prüfungen und deren Dokumentation vor:

 
  • Generelle Prüfung auf Vollständigkeit / Vorhandensein
 
  • Prüfung der Holme, Sprossen, Beschlagteile, Stufen, Leiterfüße, Rollen, mechanischen Teile wie der Spreizsicherung und Plattformen auf:
    • Beschädigungen und Verformungen
    • Korrosion
    • Korrekte Befestigung
    • Vollständigkeit
    • Ggf. Schmierung
    • Verbindung zum Holm
    • Abnutzung
    • Funktionstüchtigkeit
    • Grate, scharfe Kanten und andere Verletzungsgefahren
 

Ortsfeste Steigleitern werden nach DGUV Information 208-016nicht behandelt, da sie Teil von baulichen Anlagen und somit kein „Arbeitsmittel“ im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung sind. In der DGUV Information 208-032 “Auswahl und Benutzung von Steigleitern” finden sich Informationen zu deren Prüfung. Es ist zu empfehlen, die dort gegebenen Informationen in die Gefährdungsbeurteilung (§ 3 ArbStättV) einzubeziehen, um die eigenen Mitarbeiter nicht unnötig zu gefährden.

Die Verantwortung für das regelmäßige Prüfen der Leitern und Tritte liegt nach der Betriebssicherheitsverordnung vollumfänglich bei der Person des Unternehmers. Unfälle im Zusammenhang mit Leitern machen übrigens fast die Hälfte aller Unfälle durch Abstürze bei Versicherten der BG BAU aus. Aus diesem Grund werden auch Neuanschaffungen von Leitern und Tritten mit bis zu 50% BG-Förderung berücksichtigt.

Leiterprüfungen kann eine „Befähigte Person“ aus dem eigenen Personal -insofern sie über eine entsprechende Sachkundeprüfung zur Prüfung von Leitern und Tritten verfügt- durchführen. Oder man beauftragt ein externes, entsprechend qualifiziertes, Unternehmen dafür. Man nutzt das externe kostenpflichtige Angebot für den Service der Leiterprüfung und zur Dokumentation, um die gesetzlichen Vorschriften einzuhalten und um mehr Sicherheit für die Mitarbeiter zu gewährleisten.

Was kostet die Leiterprüfung bei externer Beauftragung

 

Leiterprüfungen selbst sind nicht gefördert (Kostenübernahmen).Fördermöglichkeiten gibt es aber für die Ausbildung zum Sachkundigen. Die Ausbildung zahlt in der Regel der Arbeitgeber. Beim DEKRA findet sich ein Link zur Förderung, welche landesspezifisch variieren kann.

 

Die Prüfungen von Leitern und Tritten beinhalten:

  • Die Erstellung der nötigen Gefährdungsbeurteilung nach BGI 691 und BetrSichV
  • Optische Inspektion. Sicht- und Funktionsprüfung
  • Die Festlegung der Prüfintervalle für Leitern und Tritte
  • Kontrolle der Einhaltung aller Vorschriften
  • Die Erstellung des Prüfberichtes mit einer exakten Mängeldokumentation
  • Beurteilung von Schäden und Empfehlungen zu deren Beseitigung
  • Erstellung des Prüfprotokolls inkl. Prüfsiegel/Prüfzertifikat/Prüfplakette
  • Erstellung des Leiterkontrollblattes

Vor Ort Prüfungen

Die Preise für Leiterprüfung variieren nach Typ der Leiter. Anlegeleitern, Schiebeleitern mit und ohne Seilzug, Rollleitern, Glasreiniger Leitern/Etage- oder Tourenleiter, 2-3-teilige Mehrzweckleiter mit und ohne Gelenke. Wir haben bundesweit einige Online Preislisten Leiterprüfung verglichen und kamen zu folgendem Ergebnis:

  • Preis Leiterprüfung Zwischen 9,90 €-13,00 €/ Stück
  • oder pro Arbeitsstunde des Fachmonteurs ca. 85,00 €
  • Anfahrtskosten ab 19,00 € zzgl. 0,45 € / Kilometer bis 50,00 € pro Stunde Reisezeit für den Fachmonteur zzgl. 0,75 € / Kilometer
  • Zusatzkosten für die Prüfung von Zubehör, für die Ausstellung eines Prüfzertifikats inkl. Prüfplakette und für die Ausstellung des Leiterkontrollblattes etwa 8,00-15,00€/Stück

Alle Preise verstehen sich netto, zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Zahlbar innerhalb 10 Tagen ohne Abzug.

 

Wann müssen Leiterprüfungen vorgenommen werden?

Es gibt eine jährliche Prüfpflicht, die richtigen Abstände für die Prüfungen von Leitern und Tritten in einem Unternehmen richten sich aber nach den jeweiligen Verhältnissen. Es kann also auch eine tägliche Prüfung erforderlich sein. Werden sie stark/oft beansprucht? Gab es laut Prüfprotokollen bereits Beschädigungen in der Vergangenheit? Die Prüfungen sind fortlaufend zu dokumentieren und die Intervalle anhand der Gefährdungsbeurteilung festzulegen. Mit Google findet man leicht einen zertifizierten Leiterprüfer in der Nähe, wenn man noch niemanden im eigenen Unternehmen dafür ausgebildet hat.

 

Interne Leiterprüfung

Entscheidet man sich, die Prüfung von Leitern und Tritten mit eigenem Personal durchzuführen, muss man wissen, dass man dazu geeignete und entsprechend qualifizierte Mitarbeiter braucht. Die entsprechend „befähigte Person zur Prüfung von Leitern und Tritten“ muss fortlaufend weitergebildet werden. Die Qualifikation zur befähigten Person kann bei verschiedenen Anbietern erworben werden und kostet etwa 330 Euro netto. Eine Weiterbildung kostet etwa 180 Euro netto. Bei jeder Leiterprüfung entstehen Prüfergebnisse und Protokolle, Bilder, Texte und Unterlagen, die man sorgfältig dokumentieren muss. 

 

Zum Beispiel in einem Leiterprüfbuch mit allen entstandenen Prüfprotokollen. Einfacher geht es mit der my-Cosmo Leiterprüfer App. Vorteile:

 

  • Erhebliche Einsparungen von Kosten und Zeit
  • Einfache Bedienung und leichter Überblick über etwaige Mängel
  • Protokollierung -auch mit Fotos-
  • Mobile Anwendung
  • Individuelle Anpassungen
  • Erhöhte Rechtssicherheit und Versorgung der Mitarbeiter mit allen aktuellen Vorschriften
  • Reduziert Weiterbildungskosten der befähigten Personen zur Leiterprüfung
  • Leichte Handhabung der regelmäßigenPrüfung von Leitern und Tritten in Form von Checklisten
  • Einhaltung der Prüftermine mit digitaler Unterstützung
  •  

Man findet die my-Cosmo Leiterprüfer App im AppStore und Google PlayStore.

 

Hier my-Cosmo Leiterprüfer App kostenlos downloaden:

my-Cosmo Newsletter

Erhalte immer die aktuellsten News

Copyright © 2021 Mauderer Alutechnik GmbH –  All Rights Reserved.